Vor- und Nachteile des FTP-Clients

Probleme und Lösungsansätze
Wer kennt es nicht? Einmal den Erstellungsort für das web/shop to date Projekt geändert oder das Projekt auf einen anderen Computer kopiert und schon möchte das Programm alle Dateien wieder neu auf den Server laden, obwohl sie sich noch nicht geändert haben. Bei großen Webseiten mit viel Mediainhalten kann das ganz schön lange dauern und ist dann auch schnell nervig.

„Schuld“ daran ist das sog. Archiv-Flag von Windows, das web/shop to date zur Kennzeichnung von geänderten Dateien verwendet. Bei der Seitengenerierung kopiert das Programm zunächst alle Dateien in ein temporäres Verzeichnis von web/shop to date (zu finden bei Win XP für web to date 1-6 unter ?SystemPartition?:\Dokumente und Einstellungen\?Username?\Lokale Einstellungen\Temp\web2datetemp, bei web to date ab V7 unter dem entsprechenden Pfad des lokalen Webservers, Standard: ?SystemPartition?:\Benutzer\?Username?\AppData\Local\DATA BECKER\web to date 8.0\apache\htdocs).

Im Anschluss wird das Verzeichnis der erzeugten Website/Shops mit dem temporäre Verzeichnis verglichen und nur die neueren Dateien werden in das Verzeichnis der erzeugten Website/Shops kopiert. Dabei erhalten diese neuen Dateien das Archiv-Flag. Der Uploader schaut nun nach diesem Archiv-Flag und lädt nur solche Dateien hoch, die dieses Flag besitzen. Anschließend setzt er das Flag für diese Dateien wieder zurück.
So weit so gut – jetzt wissen wir wie das Programm es schafft, nur die geänderten Daten hochzuladen. Aber warum werden jetzt alle Dateien neu hochgeladen, wenn man das Ausgabeverzeichnis ändert? Ganz einfach: Windows setzt beim Kopieren und damit auch beim Neuerstellen (z.B. bei einem Umzug auf einen anderen Recher) automatisch für alle Dateien dieses Archiv-Flag. Nur gut, dass man es auch manuell wieder entfernen kann.


Um das Archiv-Flag unter Windows-Xp wieder zu entfernen, markieren Sie alle Dateien und Verzeichnisse in dem erzeugten Ordner (meistens in Eigene Dateien\Erzeugte Websites/Shops) und klicken Sie mir der rechten Maustaste auf die Markierung. Wählen Sie dann Eigenschaften und danach Erweitert. Das geht auch unter Windows 7 und 8. Entfernen Sie nun das Häckchen bei „Datei kann archiviert werden“, denn wenn dieses gesetzt ist, wird die entsprechende Datei hochgeladen. Klicken Sie OK und danach Übernehmen. Beantworten sie die daraufhin Frage mit „Änderungen für die markierten Elemente, Unterordner und Dateien übernehmen“. Gehen Sie in web/shop to date und veröffentlichen Sie erneut, nun wird keine Datei neu hochgeladen.

Umgekehrt kann es hilfreich sein, dass Flag manuell zu setzen, denn dann werden ja alle Dateien neu hochgeladen. Wenn es also Probleme gibt, weil Dateien auf dem Server fehlen oder veraltet sind, kann diese Methode Abhilfe schaffen.

Hinweis

Die beschriebene Prozedur eignet sich nicht dafür, nur einzelne geänderte Seiten neu hochzuladen, ohne die gesamte Website/den Shop neu erstellen zu müssen. Dafür gibt es die Option unter Datei/Aktuelle Seite neu erstellen. In diesem Fall wird wirklich nur die aktuelle Seite neu erstellt und im Anschluss hochgeladen. Hat man andere Seiten oder die Navigation geändert, muss man die gesamte Website/den Shop neu generieren oder alle Seiten, auf denen etwas geändert wurde. In dem Fall werden im Anschluss aber auch nur die geänderten Daten hoch geladen, wenn die Erstellungsstrategie auf differenziell steht (Standard).

> zu den aktuellen Seminarterminen

Webdesign für Firmen | Rasterbrille